Sonntag, 17. Dezember 2017
17 Besucher online max: 133 Besucher
Sie befinden sich hier: Home > Trainer > Ausbildungslehrgänge > 2. Lizenzstufe

Trainer

2. Lizenzstufe: B-Trainer

Die B-Trainer-Ausbildung stellt die zweite Lizenzstufe der Trainerausbildung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) dar. Der Tätigkeitsbereich des B-Trainers umfasst die planmäßige Ausbildung der volleyballspezifischen Techniken und weiterführende Taktiken, die systematisches Planung und Durchführung des Mannschaftstrainings und der Betreuung von Wettkampfmannschaften auf mittlerer Wettkampfebene (Oberliga bis Dritte Liga) sowie der Talentsichtung und Talentauswahl. Die B-Trainerlizenz ist für die Betreuung einer Mannschaft in der Regionalliga bzw. in der Dritten Liga verpflichtend.

Aufbauend auf den Kenntnissen und Fertigkeiten der C-Trainerlizenzstufe soll der/die B-Trainer/in vertiefte Kenntnisse und Fertigkeiten in folgenden Bereichen erwerben:

  • physiologische Grundlagen des Leistungstrainings und Grundlagen der Sportmedizin
  • sportpsychologische Grundlagen und ihre Anwendung
  • sportartspezifische Aspekte der Bewegungslehre und der Trainingslehre
  • Ausbildung von Spezialisten und ausgewählte Aspekte der Individual-, Gruppen- und Mannschaftstaktik
  • systematische Spielbeobachtung

Die Ausbildungsdauer beträgt insgesamt 75 LE (Lehreinheiten). Die einzelnen Ausbildungsabschnitte untergliedern sich in einen Ausbildungslehrgang (50 LE), die eigenständig zu verfassende Hausarbeit (15 LE) und in eine Trainingshospitation (10 LE) bei einem/r Trainerkollegen/in mit mindestens B-Lizenz oder höher.

Bei der Teilnahme müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Besitz einer gültigen C-Trainerlizenz
  • Nachweis einer eigenständigen Trainertätigkeit von mindestens zwei Jahren.

Die Prüfungsleistungen bestehen aus einer schriftlichen Prüfung in Form einer Hausarbeit und/oder einer Klausur und einer praktischen Lehrprobe samt Lehrprobenentwurf. Für die Lizenzerteilung müssen beide Prüfungsteile bestanden und der Nachweis der Trainingshospitation erbracht sein. Alle Ausbildungsabschnitte müssen innerhalb von zwei Jahren absolviert sein. Nach diesem Zeitraum ist die komplette Ausbildung neu zu absolvieren.